fbpx

Nachhaltiges Reisen mit Good Travel

Nachhaltigkeit ist für uns sehr wichtig. Deshalb spielt diese auch beim Reisen für uns eine wichtige Rolle.

In diesem Jahr war vieles anders. Reisen haben gar nicht oder nur wenig stattgefunden und wir haben gemerkt, was für positive Auswirkungen dies für unsere Umwelt hatte. Doch reicht es nur das Fliegen wegzulassen, um nachhaltig unterwegs zu sein?

Wo fängt nachhaltig reisen an und wo hört dieses auf? Und woran kann man sich halten, wenn man den nächsten Trip 2021 nachhaltiger gestalten will? Darüber haben wir uns mit Good Travel unterhalten und für euch nachgefragt.

Was bedeutet nachhaltig unterwegs zu sein eigentlich?

Nachhaltig zu reisen bedeutet auf eine Vielzahl von Faktoren zu achten und diese in die Entscheidung für den Zielort, die Unterkunft und dem Reiseweg miteinzubeziehen.

Der Schutz der Natur und Artenvielfalt ist eines der wichtigsten Merkmale beim nachhaltigen Reisen. Für viele Menschen spielt das umliegende Natur- und Landschaftsbild eine Rolle bei der Reiseplanung. Deshalb müssen wir diese Gegenden schützen. Außerdem spielt die soziale Verträglichkeit eine große Rolle. Hier ist es wichtig auf faire Arbeitsbedingungen und Löhne für die Menschen zu achten, die im Tourismus arbeiten. Nachhaltig ist Reisen auch dann, wenn bei den Unterkünften auf eine möglichst ökologische Bauweise geachtet wird und allgemeine Prozesse nachhaltig gestaltet werden, angefangen bei der Essenszubereitung bis hin zum Abfallmanagement.

Und was kann man konkret beachten, wenn man möglichst nachhaltig und umweltschonend unterwegs sein möchte?

Hier hat Good Travel uns 10 einfach umzusetzende Tipps für euch zusammengestellt.

  1. Respektvoll reisen: sich vor der Reise mit dem Reiseziel auseinandersetzen und die Kultur vor Ort kennenlernen
  2. Fahrrad oder ÖPNV statt Auto für CO2-freie Erkundigungen der Region nutzen.
  3. Wo immer es zu vermeiden ist, auf Flüge verzichten.
  4. Mitbringsel nur von Einheimischen oder ortsansässigen Künstlern kaufen.
  5. Sondermüll nicht erst einpacken z.B. Altbatterien wieder mit zurücknehmen.
  6. Vor Ort konsumieren: bei einem Einkauf auf dem Wochenmarkt zum Beispiel kommt das Geld bei den Menschen vor Ort an.
  7. Biologisch abbaubare Pflegemittel verwenden, die das Abwasser nicht so belasten.
  8. Minimalistisch packen: Je leichter das Gepäck, desto weniger Emissionen werden beim Transport durch Flugzeug, Bahn oder Bus ausgestoßen.
  9. Ressourcen bewusst nutzen: Wasser sparen, Klimaanlagen nur wenn unbedingt nötig, Energiequellen ausschalten wenn nicht benötigt.
  10. Die Natur so hinterlassen, wie man sie vorgefunden hat.

Was ist die Rolle von Good Travel beim Thema nachhaltiges Reisen?

Good Travel informiert rund um das Thema nachhaltiges Reisen. Sie schlagen euch nachhaltige und aufregende Unterkünfte wie alte Bauernhöfe, Designhotels, Tinyhäuser und Baumhäuser vor. Dabei führen sie fünf Nachhaltigkeitskriterien auf, die euch die Suche erleichtern: Umwelt, Architektur, Food, Soziales und Well-Being.

Zusätzlich informieren sie auf ihrem Blog rund um das Thema nachhaltiges Reisen und geben euch Tipps, wie bei dem Beitrag von oben. Neuerdings könnt ihr euch dort auch von den besten Rezepten der Good Travel Gastgeber inspirieren lassen und diese nachkochen.

Ähnliche Artikel

Unsere Projekte

Bienenretter werden mit Forstfreunde & everdrop – Weltbienentag am 20. Mai

Bienenretter werden mit Forstfreunde & everdrop – Weltbienentag am 20. Mai Wir pflanzen gemeinsam mit everdrop 1ha Bienenwiese im Rheinland und schaffen so Lebensraum und …

Zum Artikel →
Unsere Projekte

Update aus Malawi!

Update aus Malawi! Unsere Forstfreunde aus Malawi sind weiter fleißig am Pflanzen. Unser Forstfreund vor Ort: Der lokale Naturschützer Lowani hat im nördlichen Malawi eine …

Zum Artikel →
Unsere Projekte

Plogging-Run mit Marathon Travels

Plogging-Run mit Marathon Travels Heute sind wir den Portugal Run von www.marathon-travels.run gelaufen und haben gemeinsam mit vielen vielen anderen Läufern Müll auf der Laufstrecke …

Zum Artikel →