Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Aufforsten in Hann. Münden

Neues Projekt: Aufforsten im Stadtwald Hann. Münden

Pflanzen Sie jetzt einfach online Ihren Baum und helfen Sie uns den Stadtwald in Hann. Münden aufzuforsten. Hier arbeiten wir direkt mit der Stadt zusammen und sind offizieller Aufforstungspartner für diese Flächen. 

Durch die Stürme Friederike, Eberhardt und Sabine, sowie die anhaltende Trockenheit und damit verbundene Massenvermehrung des Borkenkäfers, ist eine Schadholzmasse von 200.000 Fm entstanden. Die hieraus resultierenden Freiflächen belaufen sich bisher auf mehr als 700 ha. Durch Aufforstungsprojekte konnten innerhalb der letzten zwei Jahre glücklicherweise bereits 300 ha wiederbewaldet werden, sodass der Grundstein für eine neue Mischwaldgeneration gelegt wurde.

Aufgrund der vielfältigen Standortgegebenheiten sind nahezu alle forstlich relevanten Baumarten für die Wiederbewaldung genutzt worden, damit der neue Wald gegenüber dem Klimawandel gewappnet ist.

 Aufforstungskonzept:
          Standortgerechte und dem Klimawandel angepasste Baumartenwahl
          Etablierung von Mischbeständen
          Verwendung von seltenen Baumarten zur Erhöhung der Biodiversität z.B. Speierling, Flatterulme, Elsbeere
          Waldinnen- und Außenrandgestaltung z.B. alte Obstbaumsorten entlang der Waldwege, heimische Sträucher entlang der Waldränder
          Eigenes Saatgut im Kamp aussäen und abschließend auspflanzen

Ähnliche Artikel

Unsere Projekte

Holzherzen in der Eifel

Holzherzen – aktuelle Pflanzungen   Hier findet ihr die Bilder der letzten Pflanzungen unserer Holzherzen. Ist euer Bild nicht dabei? Schreibt uns gerne eine Email …

Zum Artikel →
Unsere Projekte

Aufforstung im Bergischen Land – Forstfreunde in der WDR Lokalzeit

Aufforstung im Bergischen Land – Forstfreunde in der WDR Lokalzeit Aufgrund der Borkenkäfer, die sich unter der Borke oder im Holz von Bäumen in selbstgebohrten …

Zum Artikel →
Unsere Projekte

Besuch bei unserem Jungimker

Unser Forstfreunde Honig von lokalen Imkern aus dem Kölner Norden. Wir waren zu Besuch bei unserem Jungimker der im Garten seiner Eltern über viele Jahre …

Zum Artikel →
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Brände in Malawi – unser Aufforstungsgebiet

Brände im Nationalpark – unser Aufforstungsgebiet in Malawi

Brände sind in dicht bewaldeteten Gebieten fast schon normal und gehören zum normalen Kreislauf der Natur. Jedoch werden diese Brände zu oft verstärkt durch Menschenhand. Unachtsam weggeworfene Zigaretten, Grillreste oder einfach Glas und leicht brennbares Material.

Hier seht ihr Fotos aus dem Nyika National Park in Malawi, an dessen Grenzen wir mit unseren Forstfreunden vor Ort wieder aufforsten und gegen Wüstenbildung kämpfen.

Eine der wichtigsten Aufgaben vor Ort ist aber nicht die Aufforstung, sondern die Bildung der lokalen Bevölkerung. Das verknüpfen wir in unserem dortigen Projekt und beziehen Schulen und lokale Gemeinden mit in die Vorbereitung, Pflanzung und Pflege ein und erhöhen das Bewusstsein für die Natur und deren Schutz.

Ähnliche Artikel

Unsere Projekte

Holzherzen in der Eifel

Holzherzen – aktuelle Pflanzungen   Hier findet ihr die Bilder der letzten Pflanzungen unserer Holzherzen. Ist euer Bild nicht dabei? Schreibt uns gerne eine Email …

Zum Artikel →
Unsere Projekte

Aufforstung im Bergischen Land – Forstfreunde in der WDR Lokalzeit

Aufforstung im Bergischen Land – Forstfreunde in der WDR Lokalzeit Aufgrund der Borkenkäfer, die sich unter der Borke oder im Holz von Bäumen in selbstgebohrten …

Zum Artikel →
Unsere Projekte

Besuch bei unserem Jungimker

Unser Forstfreunde Honig von lokalen Imkern aus dem Kölner Norden. Wir waren zu Besuch bei unserem Jungimker der im Garten seiner Eltern über viele Jahre …

Zum Artikel →
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Unser Forstfreunde Honig von lokalen Imkern

Unser Forstfreunde Honig von lokalen Imkern aus der Eifel und dem bergischen Land. 

Endlich ist er auch in größeren Mengen bei uns angekommen: Unser Forstfreunde Honig. Mit dem markanten Deckel in Roségold, einem hochwertigen Design-Glas und Etiketten aus Recycling-Material setzen wir auch in Sachen Verpackung Maßstäbe. Unser Honig kommt von Klein-Imkern aus der Eifel und aus dem bergischen Land. Mit eurem Kauf unterstützt ihr also auch die Hobbyimker und Bauern, die sich für den Artenschutz und gegen exzessive Landwirtschaft einsetzen.

Um euch maximale Transparenz zu bieten haben wir den Honig vor der Abfüllung testen lassen. So setzt er sich zusammen:
– Büschelschön (Phacelia/Hydrophyllaceae) 44,9 %
– Weidengew. (Salicaceae/Salicaceae) 18,2 %
– Raps-Type (Brassica-Type/Brassicaceae) 11,1 %
– Linde (Tilia/Malvaceae) 8,0 %
– Rosengew. (Rosaceae/Rosaceae) 6,2 %
– Kornblume (Cyanus-Type/Asteraceae) 4,0 %
– Rest 7,6 %

  Der große Anteil an Nektar vom Büschelschön ist den Blühstreifen zu verdanken die von den Bauern in der Umgebung angelegt wurden statt dort in Monokultur Getreide oder Mais anzubauen. Verschiedenen Pollenarten der auf diesen Blühstreifen wachsenden Kräuter und Gewächse konnten im Honig nachgewiesen werden.

Ähnliche Artikel

Unsere Projekte

Holzherzen in der Eifel

Holzherzen – aktuelle Pflanzungen   Hier findet ihr die Bilder der letzten Pflanzungen unserer Holzherzen. Ist euer Bild nicht dabei? Schreibt uns gerne eine Email …

Zum Artikel →
Unsere Projekte

Aufforstung im Bergischen Land – Forstfreunde in der WDR Lokalzeit

Aufforstung im Bergischen Land – Forstfreunde in der WDR Lokalzeit Aufgrund der Borkenkäfer, die sich unter der Borke oder im Holz von Bäumen in selbstgebohrten …

Zum Artikel →
Unsere Projekte

Besuch bei unserem Jungimker

Unser Forstfreunde Honig von lokalen Imkern aus dem Kölner Norden. Wir waren zu Besuch bei unserem Jungimker der im Garten seiner Eltern über viele Jahre …

Zum Artikel →